Paar- und Sexualtherapie,     - Psychotherapie

Erotischer Wiedereinstieg

"Wir haben schon länger keinen Sex mehr gehabt!"

Mir scheint dies eine der am meisten verbreiteten Herausforderungen in Partnerschaften zu sein. Manchmal geht es um Monate, manchmal um Jahre oder Jahrzehnte. Irgendwann hat das gemeinsame Liebesleben aufgehört. Bei manchen Paaren vollzieht sich der Prozess langsam und die Erotik schleicht sich quasi auf leisen Sohlen aus der Beziehung hinaus. Bei anderen beginnt die Pause klar benennbar mit einer bestimmten Situation. Und mit der Zeit arrangieren sich beide. Schließlich ist man ja ansonsten ein gut eingespieltes Team.

Die Gründe für eine Erotikpause sind so unterschiedlich, wie wir Menschen es sind. Und es betrifft Paare in den 20ern genauso wie solche in den 60ern. Das kann funktionieren, wenn beide gleichermaßen damit einverstanden sind.

Meine Haltung dazu ist:
Jeder Mann und jede Frau hat das Recht dazu, Sex nicht zu wollen; nicht zu diesem Zeitpunkt ... , nicht auf diese Weise ... , nicht mit diesem Partner ... , nicht in einem Körper im Zustand x ..... . Aber wenn ein Paar grundätzlich das Verlangen nach Sex hat, ist das wichtig.






Oft sehnen sich beide danach, die Haut des Partners zu spüren, die Wärme, die Nähe und die Berührungen; ganz gleich, ob Sie sich Kuscheln, Zärtlichkeit, Behutsamkeit oder Leidenschaft und vielleicht auch "härtere Gangarten" wünschen. Wenn es bloß nicht so schwer fallen würde, den Anfang zu machen.

Nach längerer Pause wieder in die gemeinsame Erotik einzusteigen, braucht Mut.